Nicole C. Karafyllis

Putzen ist nichts für Feiglinge (2017)

Ein philosophischer Allzweckkalender für klare Verhältnisse

Woche für Woche begleitet Sie dieser Kalender mit Lustigem wie Nachdenklichem zu demjenigen, was immer wieder getan werden muss: Putzen. Mit 53 Bildpostkarten können Sie auch Andere an der Sinnhaftigkeit des Schmutzens teilhaben lassen – oder sie wenigstens zum Putzen animieren.

Mehr

Statis-Tick (2017)

Die Kunst, eine Zahl (ab)zubilden

Die Statistik ist ein Verfahren, welches es gestattet, geschätzte Größen mit der Genauigkeit von Hundertstelprozent auszudrücken. Statis-tick hingegen ist die seltsame Eigenart, den Kosmos der Zahlen & Fakten sprichwörtlich ins Bild zu setzen. Dreiundfünfzig Bildpostkarten bringen skurriles Wissen, Witz & Zahl in so manchen grauen Wochentag und das zu 100%.

Mehr
Irene Albers (Hg.)

Nach Szondi

Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin 1965–2015

Am Peter Szondi-Institut der Freien Universität Berlin wird seit fünf Jahrzehnten Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft gelehrt. Das auf eine Überschreitung der Nationalphilologien angelegte Institut wurde 1965 für Peter Szondi eingerichtet. Indem er sich einerseits an der internationalen Komparatistik orientierte, andererseits an der Frankfurter Schule, legte er den Akzent von Anfang an auf Theorie. Das Versprechen der Theorie
Es ist kein Zufall, daß die deutschsprachige Rezeption von Derrida und Lacan von hier ausging. Der Titel »Nach Szondi« verbindet die Zäsur, die sein Tod für die Geschichte des seit 2005 nach ihm benannten Instituts darstellt, mit der Frage, welche Transformation Szondis Konzept von Literaturwissenschaft in der weiteren Entwicklung erlebte, wie es historisiert und zugleich weiterhin als Aufgabe verstanden werden kann.
Der vorliegende Band ist aus einem kollektiven Experiment der Auseinandersetzung heutiger Studierender mit Archivalien und Ehemaligen des Instituts entstanden. Der erste Teil enthält unveröffentlichte Texte aus den verschiedenen Institutsepochen, von Szondis Institut (1965–1971) über das professorenlose »Interregnum« (1971–1977) und die Zeit mit Eberhard Lämmert, Peter Brockmeier, Winfried Menninghaus, Hella Tiedemann und Gert Mattenklott bis in die jüngere Vergangenheit, in der Gastprofessuren von internationalen Autoren und Übersetzern den Horizont noch einmal erweitert haben. Die Rückblicke des zweiten Teils zeigen das Institut als einen (auch kontroversen) Erinnerungsort. Eine ausführliche Chronik rundet den Band ab. ...

Mehr

Street'n'Art (2017)

Street ’n’ Art könnte jene Bewegung heißen, in der Kreation auf Depression trifft. Öde Industriebrachen, Autobahnauffahrten und trostlose Gegenden erblühen in neuer Pracht, fabelhafte Wesen entstehen, oft von unbekannten namenlosen Künstlern. Dreiundfünfzig Bildpostkarten bringen Farbe & Witz in so manchen grauen Wochentag.

Mehr
Tilman Baumgärtel

Schleifen

Zur Geschichte und Ästhetik des Loops

Nam June Paik und Peter Roehr. Elvis Presley und Karlheinz Stockhausen. Die Beatles und Andy Warhol. Terry Riley und Ken Kesey. All diese Künstler haben gemeinsam, dass in ihren Werken Loops eine bedeutsame Rolle gespielt haben. Die kurzen, mit Hilfe von Aufzeichnungsmedien wiederholten Ton- oder Bildsequenzen haben sich in der Kunst und der Musik nach dem Zweiten Weltkrieg als erstaunlich flexible, vielseitige und folgenreiche ästhetische
Loops müssen heute zu den wichtigsten Gestaltungsmittel postmoderner Kunst und Musik gezählt werden. Doch bisher sind sie als ästhetisches Phänomen weitgehend übersehen worden. Dieses Buch erzählt nun zum ersten Mal eine Geheimgeschichte des 20. Jahrhunderts: wie eine ehedem unauffällige Grundfunktion aller modernen Medientechnologie vollständige künstlerische Œuvres, Musikstile wie Minimal Music, Hip Hop und Techno, und zuletzt ganze Szenen und Subkulturen hervorgebracht hat, die ohne Loops undenkbar gewesen wären.
  ...

Mehr

Urban Safari (2017)

Limited Edition. Nur über den Verlag erhältlich

Ihr Lebensraum ist fragil und bedroht, Gentrifizierung und Wohlstandsdenken drängen sie immer weiter zurück, und doch sind sie für das geübte Auge immer noch sichtbar: die scheuen Geschöpfe auf Mauern, Häuserwänden oder Stromkästen. Dreiundfünfzig Bildpostkarten führen Sie auf eine faszinierende Streetart-Safari, in der vieles nicht so ist, wie Sie es erwartet ...

Mehr
Ottmar Ette

Der Fall Jauss

Wege des Verstehens in eine Zukunft der Philologie

Hans Robert Jauss (1921-1997), seit 1966 Professor der Universität Konstanz, gilt als einer der bedeutendsten Literaturwissenschaftler Deutschlands der Nachkriegszeit. Mit seiner Konstanzer Antrittsvorlesung »Literaturgeschichte als Provokation der Literaturwissenschaft«, die bereits 1967 in Buchform erschien, begründete er die Rezeptionsästhetik, welche Ausweitungen
Vor diesem Hintergrund dient die Publikation von Ottmar Ette der Diskussion von Fragen wie: Wie ist Jauss’ Verhalten zu verstehen? Welche Rolle spielt es für die Neugestaltung der Geisteswissenschaften in der Bundesrepublik? Sind Leben und Werk getrennt zu betrachten? Oder gibt es doch – vergleichbar etwa mit dem Fall Heideggers – einen Zusammenhang zwischen Jauss’ Leben und seiner Rezeptionstheorie? Welche Konsequenzen zieht man aus möglichen Erkenntnissen für die Beurteilung eines wissenschaftlichen Werks von internationaler Ausstrahlung? Und schließlich: Warum wird das Leben von Hans Robert Jauss in Deutschland erst so spät zum Thema, während es in Frankreich und den USA längst diskutiert worden war? ...

Mehr
Martin Doll

Fälschung und Fake

Zur diskurskritischen Dimension des Täuschens

Ob handgeschnitzte ›Fossilien‹, Gesänge eines kaledonischen Barden aus dem 3. Jahrhundert oder erfundene Prominenten-Interviews – die Liste spektakulärer Fälschungen und Fakes ist lang und vielfältig. Anhand von Fallgeschichten verfolgt dieses Buch zwei zentrale Fragen: Was waren die Umstände, die zur Akzeptanz der Falsifikate geführt hatten? Und welche ...

Mehr
Nicole C. Karafyllis

Putzen ist nichts für Feiglinge (2016)

Ein philosophischer Allzweckkalender für klare Verhältnisse

Woche für Woche begleitet Sie dieser Kalender mit Lustigem wie Nachdenklichem zu demjenigen, was immer wieder getan werden muss: Putzen. Mit 53 Bildpostkarten können Sie auch Andere an der Sinnhaftigkeit des Schmutzens teilhaben lassen – oder sie wenigstens zum Putzen animieren.

Mehr
Matthias Bickenbach, Michael Stolzke

Die Geschwindigkeitsfabrik

Eine fragmentarische Kulturgeschichte des Autounfalls

Wie der Automobilismus aus der Gefahr der Geschwindigkeit die Mythen von Individualität und Freiheit hat werden lassen und warum das Traumauto nur eine Momentaufnahme aus den Kreisläufen der Geschwindigkeitsfabrik darstellt, erzählt dieses Buch. Indem es das Wort Schrott beim Wort nimmt und die abgeschnittenen Stücke zu einer Kulturgeschichte des Autounfalls montiert, ...

Mehr
Sebastian Gießmann

Die Verbundenheit der Dinge

Eine Kulturgeschichte der Netze und Netzwerke

Netze halten, verbinden und fangen. Sie verfangen, binden und verstricken. Unsere sozialen Netzwerke verdanken ihren Namen einem denkbar merkwürdigen und zwiespältigen Objekt. Wie aber kam das Netz ins Netzwerk? Warum kann es für ein Verbundensein von Menschen, Dingen, Institutionen, Zeichen, Infrastrukturen, ja selbst der Natur einstehen?Mit der »Verbundenheit der ...

Mehr
Tilman Baumgärtel

Schleifen

Zur Geschichte und Ästhetik des Loops

Nam June Paik und Peter Roehr. Elvis Presley und Karlheinz Stockhausen. Die Beatles und Andy Warhol. Terry Riley und Ken Kesey. All diese Künstler haben gemeinsam, dass in ihren Werken Loops eine bedeutsame Rolle gespielt haben. Die kurzen, mit Hilfe von Aufzeichnungsmedien wiederholten Ton- oder Bildsequenzen haben sich in der Kunst und der Musik nach dem Zweiten Weltkrieg als erstaunlich flexible, vielseitige und folgenreiche ästhetische
Loops müssen heute zu den wichtigsten Gestaltungsmittel postmoderner Kunst und Musik gezählt werden. Doch bisher sind sie als ästhetisches Phänomen weitgehend übersehen worden. Dieses Buch erzählt nun zum ersten Mal eine Geheimgeschichte des 20. Jahrhunderts: wie eine ehedem unauffällige Grundfunktion aller modernen Medientechnologie vollständige künstlerische Œuvres, Musikstile wie Minimal Music, Hip Hop und Techno, und zuletzt ganze Szenen und Subkulturen hervorgebracht hat, die ohne Loops undenkbar gewesen wären.
  ...

Mehr
Franck Hofmann (Hg.), Markus Messling (Hg.)

Leeres Zentrum

Das Mittelmeer und die literarische Moderne

Die Autoren dieses Bandes reflektieren das Mittelmeer als zentralen Bezugspunkt des europäischen Bewusstseins im Moment einer radikalen Krise, die im Zeichen forcierter Modernisierungen, des Kolonialismus und der Kriege der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts aufbricht.

Wie über Europa nachdenken, wenn nicht aus dieser Verschiebung heraus? In der Kulturkrise Europas unserer Tage erscheinen die hier präsentierten Texte daher geradezu gegenwärtig. ...

Mehr
Christine Kutschbach (Hg.), Falko Schmieder (Hg.)

Von Kopf bis Fuß

Bausteine zu einer Kulturgeschichte der Kleidung

Fünfzig Kurzessays nehmen - vom Chanel-Kostüm bis zum Trainingsanzug, von der Schuluniform bis zum Mantel des Propheten - die unterschiedlichsten Kleidungsstücke in den Blick und erschließen ihre Verwoben- und Verwickeltheit in Kultur und Geschichte. Jenseits aller spannenden Fakten rund ums Bekleiden entsteht durch das Zusammenspiel der Texte ein Bedeutungsgewebe, ...

Mehr

Street'n'Art (2016)

 

Street ’n’ Art könnte jene Bewegung heißen, in der Kreation auf Depression trifft. Öde Industriebrachen, Autobahnauffahrten und trostlose Gegenden erblühen in neuer Pracht, fabelhafte Wesen entstehen, oft von unbekannten namenlosen Künstlern. Dreiundfünfzig Bildpostkarten bringen Farbe & Witz in so manchen grauen Wochentag. ...

Mehr
Nicole C. Karafyllis

Putzen als Passion

Ein philosophischer Universalreiniger für klare Verhältnisse

Putzen Sie selber? Putzen Sie überhaupt? Und wenn ja, warum? Die Philosophin Nicole C. Karafyllis sorgt erstmals für Klarheit. Mit Essigessenz und Schmierseife zeigt sie, wie man Probleme des Alltäglichen heiter und selbstbewusst in Lösung bringt. Vorbei mit der Wisch+Weg-Mentalität! Schluss mit der Putzfrau als Ausrede! Denn Putzen ist eine Kulturtechnik und will ...

Mehr
Putzen als Passion
Putzen ist nichts für Feiglinge (2017)
Statis-Tick (2017)
Nach Szondi
Street'n'Art (2017)
Schleifen
Urban Safari (2017)
Der Fall Jauss
Fälschung und Fake
Putzen ist nichts für Feiglinge (2016)
Die Geschwindigkeitsfabrik
Die Verbundenheit der Dinge
Schleifen
Leeres Zentrum
Von Kopf bis Fuß
Street'n'Art (2016)

Programm 2014 - 2015

»Das Buch ist der Star.«


Laden Sie das aktuelle Programm inklusive Gesamtverzeichnis als Pdf-Datei herunter.

Niedrig aufgelöst Hoch aufgelöst

Neuigkeiten

Neue Titel

  • Latenzzeit I
    Anselm Haverkamp

    Latenzzeit I

    Wissen im Nachkrieg

    Freuds Begriff der »Latenzzeit« scheint für die Verstelltheit der ...

    22,50 EUR
  • Im Antlitz der Sprache
    Franziska Humphreys

    Im Antlitz der Sprache

    Michel Foucaults Schriften zur Literatur (1961-1969)

    ...
    29,80 EUR
  • Der Kampf um die Kulturwissenschaft
    Serjoscha Ostermeyer

    Der Kampf um die Kulturwissenschaft

    Die Studie zeichnet diesen Kampf mit einer Diskursanalyse kulturwissenschaftlicher Einführungen nach und verdeutlicht ...

    29,80 EUR
  • Eine Genealogie des MedienDenkens
    Florian Hadler (Hg.), Daniel Irrgang (Hg.)

    Eine Genealogie des MedienDenkens

    Die Publikation umfasst die beiden bisher im UdK-Verlag erschienenen Bände und ergänzt sie um weitere Gespräche.

    29,80 EUR
  • Kafkas »Proceß« und die Satellitentexte
    Christian Kurze

    Kafkas »Proceß« und die ...

    Verborgene Verbindungen zwischen Romantext und weiterer Prosa der »Proceß«zeit

    Das Neuartige ...

    19,90 EUR
  • Maryam Palizban

    Performativität des Mordes

    Aufführung des Märtyrertums in Ta'ziya als ein schiitisches Theater-Ritual

    In dieser Studie ...

    22,50 EUR
  • Das Humboldt-Forum
    Friedrich von Bose

    Das Humboldt-Forum

    Eine Ethnographie seiner Planung

    Die Studie gibt erstmals grundlegende Einblicke in die ...

    26,80 EUR
  • Kommunikation – Medien – Kultur
    Michael Hanke

    Kommunikation – Medien – Kultur

    Vilém Flusser und die Signatur der telematischen Gesellschaft

    Mit ›Kommunikation‹, ...

    24,80 EUR