22,50 EUR
Bettina Springer

Artful Transformation

Kunst als Medium urbaner Aufwertung


Kunst hat in ihrer Geschichte wesentlich zur Entwicklung bestimmter Lebensstile, Wohnformen und Stadtstrukturen beigetragen.
SoHo, Chelsea, Shoreditch, Montmartre, Montparnasse, Berlin-Mitte...: In unzähligen Beispielen ist eine Kunst motivierte Aufwertung innenstadtnaher Wohngebiete – häufig als Gentrification bezeichnet – zu beobachten. In welch genauem Zusammenhang allerdings Kunst und eine solche Aufwertung stehen, was ihre Hintergründe und Ursachen sind, bleibt jedoch in der Regel offen. Was genau ist es, das Kunst so häufig zum Katalysator für Immobilienaufwertungen und Stadtentwicklung macht, und kann Kunst am Ende gezielt als solcher eingesetzt werden?
Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, ist es wichtig vor allem kunstgeschichtliche, ästhetiktheoretische und stadtsoziologische Diskurse wechselseitig fruchtbar zu machen, denn allein eine grundsätzliche, fundierte Herangehensweise erlaubt es, Klarheit zu schaffen im komplexen Gefüge von Kunst, gebauter Umwelt und den sie verbindenden Imagetransfer.



Artful Transformation
Kaleidogramme
Januar 2007
0 Seiten, 15 x 23 cm, broschiert
ISBN 978-3-86599-027-3