19,90 EUR
Johann Smalla (Hg.)

Der freie Wille


Mit Beiträgen von Uwe an der Heiden, Hartmann Hinterhuber, Matthias Kettner, Wolfgang Klausnitzer, Helmut Willke, Reimar Winkler und Franz M. Wuketits
Ist der Mensch dazu in der Lage, frei zu denken, zu entscheiden und zu handeln? Wenn nicht, welche Faktoren könnten ihn in dieser Fähigkeit beeinträchtigen? Die Liste der wissenschaftlichen Themengebiete und praktischen Entscheidungsfelder, die von der Frage nach dem freien Willen zumindest gestreift werden, ist lang. Beachtung wird der Frage besonders seitens der Philosophie, der Ethik, der Psychologie, der Psychiatrie usw. zuteil. Doch auch Felder wie die Betriebswirtschaftslehre (insbesondere das Marketing), die Rechtswissenschaft, die Managementtheorie oder die Soziologie haben die Frage nach dem freien Willen immer wieder in den Kontext ihrer primären Forschungsfelder gestellt. Zu den einzelnen Auseinandersetzungen möchte diese Sammlung einen Beitrag liefern. So wurde bei der Zusammensetzung der Autoren Wert darauf gelegt, sehr spezielle Perspektiven in einem (insgesamt multidisziplinären) Band zu versammeln. Ohne jeden Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben geht es den Autoren und dem Herausgeber darum, mit jedem einzelnen Beitrag die Auseinandersetzung mit dem Thema anzuregen.

Der freie Wille
Kaleidogramme Bd. 65
Januar 2011
120 Seiten, 15 x 23 cm, broschiert
ISBN 978-3-86599-118-8