29,80 EUR
Nicolas Dobra

Die Utopie sozialer Gerechtigkeit

Zur Dialektik von Verdienst und Gleichheit

Die Utopien sind tot, es leben die Utopien.

In diesem Buch wird die Utopie sozialer Gerechtigkeit entwickelt. Inhaltlich besteht es in dem Dreischritt,

(1) aus im Alltag von jedermann hin und wieder geäußerten situativen Urteilen das gemeinsame Grundverständnis von Gerechtigkeit zu destillieren,

(2) anhand dieses Geländers die bedeutendsten zeitgenössischen Theoretiker sozialer Gerechtigkeit akribisch zu lesen und in konstruktiver Absicht zu kritisieren, um

(3) in ersten Ansätzen eine gerechtere Zukunftsgesellschaft zu skizzieren, deren quer zu tradierten Ideologien liegendes System sich ethischer Sozialismus nennen ließe.

Die Utopie sozialer Gerechtigkeit
Juli 2017
308 Seiten, 15 x 23 cm, broschiert
ISBN 978-3-86599-353-3
  • Info

    Nicolas Dobra

    Dr. phil. Nicolas Dobra, Studium der Philosophie, Germanistik und Politologie an der FU Berlin. Arbeitete als Lektor und Online Redakteur. Lebt als Schriftsteller und freier Lektor in Berlin. www.lektorat-in-berlin.de

    • Nicolas Dobra  

      Identität und Alterität

      Zur Auflösung von Fremderfahrungen in Selbsterfahrungen

      broschiert, 264 Seiten
      22,50 EUR