26,80 EUR
Peter Christian Pohl (Hg.), Hania Siebenpfeiffer (Hg.)

Diversity Trouble

Vielfalt – Gender – Gegenwartskultur

Mit Beiträgen von Luca Di Blasi, Eva Blome, Julia Bodenburg, Margrit E. Kaufmann, Gertraude Krell, Peter C. Pohl und Hania Siebenpfeiffer, MaryAnn Snyder-Körber, Olaf Stieglitz und Karen Struve

Die Gender Studies befinden sich nach ihrer wissenschaftlichen Etablierung und der allmählichen politischen Umsetzung ihrer Forderungen in den 1990er Jahren in einem Dilemma. Einerseits gelten Gender-Aspekte inzwischen als unverzichtbare Bausteine im universitären Alltag. Andererseits droht Gender  zu einem bloßen Label und zu einem von konservativer Seite gerne genutzten ›Plastikwort‹ zu verkommen, das immer dann bemüht wird, wenn kulturelle Neuerungen negativiert werden sollen. Dass Gender überdies mit Diversity ein scheinbar besseres, weil weiter gefasstes und zeitgemäßeres Konzept offensiv als Alternative gegenübertritt, ist Anlass genug, nach dem gegenwärtigen Verhältnis von Gender und Diversity zu fragen. In Anspielung auf Judith Butlers 1990 Standardwerk »Gender Trouble« (dt. »Das Unbehagen der Geschlechter«) widmen sich die Aufsätze des vorliegenden Bandes der hochkomplexen Problematik.

Der Band vereint sowohl theoretische Analysen der Grundbegriffe als auch Untersuchungen aus unterschiedlichen Fach- und Praxisperspektiven. Deren Spannbreite reicht von der sozialhistorischen Entstehung von Diversity aus der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung der 1960er Jahre und ihrer jüngsten Reaktualisierung in den gegenwärtigen Debatten um (weiße) Männlichkeit und postkoloniale Idenität(en) bis hin zur Implementierung von Diversity-Strategien in Unternehmen und an Hochschulen.

Diversity Trouble
Preis- und Seitenangaben sind bis zum Erscheinen ca.-Angaben

Kaleidogramme Bd. 126
Juli 2016
196 Seiten, 15 x 23 cm, broschiert
ISBN 978-3-86599-266-6
  • Info

    Peter Christian Pohl

    Peter Christian Pohl ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Deutsche Philologie der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.

  • Info

    Hania Siebenpfeiffer

    Hania Siebenpfeiffer war von 2008 bis 2014 Juniorprofessorin an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität. Seit Herbst 2014 vertritt sie einen Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität zu Köln.