24,90 EUR
Uwe Lindemann

Der Krake

Geschichte und Gegenwart einer politischen Leitmetapher

Der Krake gehört zu den langlebigsten politischen Metaphern der Moderne. Bereits in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts dient er als Symbolfigur für Weltherrschaftsansprüche unterschiedlichster Couleur. Lange bevor der Globalisierungsbegriff geprägt wird, illustriert er wirtschaftliche, finanzielle oder politische Prozesse von Globalisierung. Was macht den Kraken so attraktiv als Metapher? Woran liegt es, dass er immer wieder Verwendung findet, scheinbar unabhängig von nationalen, politischen oder wirtschaftlichen Verhältnissen? Was also macht die enorme Faszination der Metapher aus? Der folgende Essay versucht Antworten auf diese Fragen zu geben. Abschließend formuliert er sechs Thesen zu den Bedingungen des modernen Globalisierungsdiskurses.

Der Krake
Erscheint vorauss. Januar 2021
160 Seiten, 15 x 23 cm, Klappenbroschur,
35 Abbildungen
ISBN 978-3-86599-473-8
  • Info

    Uwe Lindemann

    Uwe Lindemann ist Dozent für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Modernisierung um 1900 und den damit verbundenen Metaphern und Narrationen. Zuletzt erschienen: "Das Warenhaus. Schauplatz der Moderne" (2015).