29,80 EUR
Florian Hadler

Dialektik des Geheimen

Konstellationen, Diagramme und Dossiers

Welche verbindenden und entkoppelnden Denkzugriffe auf Gesellschaft und Kultur ermöglicht das Geheime? Was sind mögliche Korrespondenzen und Beziehungen zwischen Kriminalität, Höflichkeit und Geschmack, zwischen Beichte, Detektiv und Freimaurerei, zwischen Kabbala, Hermetismus und negativer Theologie, zwischen dem Konzept des Unbewussten, der Idee des Uneigentlichen, der Ökonomie des Einhorns und monochromatischer Malerei? In der Verschränkung lebensweltlicher und theoretischer, aktueller und historischer Phänomene, Figuren und Diskurse wird das Geheime in diesem Werk nicht nur als Denkzugriff für Kultur und Ästhetik fruchtbar gemacht, sondern darüber hinaus auch als dynamisches Moment von Kultur- und Wissensbildung sowie nicht zuletzt als mögliche Bedingung eines Absoluten entworfen.

Dialektik des Geheimen
Kaleidogramme Bd. 182
Juni 2019
343 Seiten, 15 x 23 cm, Klappenbroschur,
67 Abbildungen (zahlreiche farbige Abbildungen)
ISBN 978-3-86599-438-7
  • Info

    Florian Hadler

    Florian Hadler ist Gastprofessor für Medientheorie an der Universität der Künste Berlin und arbeitet als Berater im Bereich Strategie und Gestaltung. Zuletzt von ihm im Kadmos Verlag erschienen: Zur Genealogie des Mediendenkens, 2017 (hrsg. zusammen mit Daniel Irrgang), Interface Critique, 2016 (hrsg. zusammen mit Joachim Haupt).

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.