19,90 EUR
Fayza Haikal

Reflections on Turning points

Egypt between January 25th 2011 and June 30th 2012

»Wendepunkte« – turning points – waren das Thema der 44. Ständigen Ägyptologentagung in Berlin 2012. ›Wandel ist eine soziale Konstante‹ war das Fazit der Tagung. Fayza Haikal, Festrednerin der Tagung und Grande Dame der Ägyptologie hat viele Wenden in ihrem Leben erfahren – als ägyptische Frau und international anerkannte Wissenschaftlerin. Die arabische Revolution hat sie mit ihrem ganz speziellen Blick betrachtet – als analytische Ägyptologin und als engagierte Ägypterin. Proteste gegen das alte Regime, tägliche Auseinandersetzung mit der Staatsmacht, schließlich deren Sturz und dann der hoffnungsvolle Aufbruch mit demokratischen Wahlen trieben 2011 Tausende auf die Straßen. Kommunikationsmedium war nicht nur das Internet. Traditionell wurde die altägyptische Sitte reaktiviert, Bauwerke und öffentliche Räume mit Inschriften und Bildern zu versehen, um Botschaften zu transportieren. Künstler und junge Leute nutzten den öffentlichen Raum und das Stilmittel der Graffitikunst, um ihre Gefühle auszudrücken. Bilder der Trauer und des Leids, Bilder des Zorns und des Kampfes, Bilder von Gut gegen Böse und Bilder der Hoffnung – sie entstanden im Moment höchster Erregung. Uralte Motive und Symbole ägyptischer Lebenskultur wurden zum Ausdrucksmittel einer neuen politischen Bewegung. Die Zeit der ägyptischen Wende vom Januar 2011 bis zum Sommer 2012 gerinnt hier in einer Momentaufnahme zum hochpolitischen und ästhetischen Kunstwerk. Es ist Fayza Haikals Momentaufnahme, deren ägyptologischer Hintergrund die Tiefe – die historische Dimension – dieser Bewegung erschließt. Die Bildsprache ist expressiv. Sie wirkt, sie fasziniert und ermutigt, auch wenn viele der Graffiti selbst bereits Geschichte geworden sind.
Die Geschichte wird weitergeschrieben und sie wird sich dabei auch der hier gezeigten Bilder bedienen. Die Erzeuger der Graffiti sind oft unbekannt, einige sind auch bekannte ägyptische Künstler. Viele der Graffiti sind bereits vergangen oder gar überstrichen. Fayza Haikal hat mit ihren engagierten Freunden, Fotografen und Kuratoren sowohl dem Moment wie auch seiner künstlerischen Formung ein Nachleben gegeben.

Reflections on Turning points
Juni 2014
120 Seiten, 21 x 21 cm, gebunden,
74 Abbildungen (zahrleiche farbig)
ISBN 978-3-86599-247-5
  • Info

    Fayza Haikal

    Prof. Dr. Fayza Haikal ist Professorin für Ägyptologie an der American University in Cairo. Sie studierte in Cairo und Oxford, lehrte in Paris, Prag und Rom. Sowohl die Papyrologie als auch archäologische Feldforschung gehören zu ihren Arbeitsfeldern. Mit ethnologischen und anthropologischen Fragestellungen erforscht sie seit Jahren auch das Nachleben der altägyptischen Kultur im modernen Ägypten und trägt engagiert zu aktuellen Debatten bei.