Slavoj Žižek

Der zweite Tod der Oper

Žižeks brillant und leidenschaftlich geschriebenes Buch stellt einen mitreißenden Durchgang durch die europäische Operngeschichte dar, deren Dreh- und Angelpunkt das Wagnersche Schaffen bildet. Durch ein hohes Maß an Assoziationen entführt Zizek den Leser in immer neue und unerwartete Gefilde: Er streift »Matrix« und die Marx Brothers, und ganz nebenbei gelingt es ihm noch höchst überzeugend, die Parallelen zwischen Wagners Musik und Hitchcocks Filmen aufzuzeigen. In erster Linie ist das Buch aber eine furiose Liebeserklärung an die Oper, in der Žižeks Leidenschaft für sein Lieblingsthema in jeder Zeile mitklingt.

»Man muß kein Anähnger der Psychoanalyse sein, um Slavoj Žižeks Buch zum Gescheitesten zu zählen, was über Oper, ihr scheinbar Veraltetes und Aktuelles gedacht worden ist.«
Nordwest-Zeitung

»Žižek ist genauer Leser der Opern-Texte.«
Basler Zeitung

Buch Taschenbuch, broschiert

Ableger, Band 1

September 2007

190 Seiten

12 x 19 cm

ISBN 978-3-86599-050-1

Leseprobe

Buch
15,00 € inkl. MwSt.zzgl. Versandkosten
Derzeit nicht verfügbar zuerst 20024 in der Reihe Kulturwissenschaftliche Interventionen Bd. 1 erschienen (ISBN 978-3-931659-45-5)

Weitere Informationen

Slavoj Žižek

Slavoj Žižek (* 21. März 1949 in Ljubljana) ist ein aus Slowenien stammender Philosoph, nichtpraktizierender Psychoanalytiker und Kulturkritiker, der in seiner Heimatstadt Ljubljana und an der European Graduate School Philosophieprofessor ist, mit zahlreichen weiteren Gastprofessuren im Ausland.

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um bestmöglichen Service zu bieten.
Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten Datenschutz und Impressum.