Anselm Haverkamp

LatenzzeitWissen im Nachkrieg

Sucht man für die Periode der fünfziger Jahre eine Formel, denkt man unvermeidlich an die »vaterlose Gesellschaft« oder die »Unfähigkeit zu trauern« oder die »Stunde Null«. All diese mythenanalogen Begriffe verstellen jedoch in gleichem Maße das, was sie erhellen. Freuds Begriff der »Latenzzeit« scheint für diese Verstelltheit der fünfziger Jahre und die ihnen eigentümliche Leere wie gemacht ...

Fortsetzung: Latenzzeit II

Buch gebunden

copyrights, Band 16

Oktober 2017

2. Auflage, durchgesehene Neuauflage

222 Seiten

12 x 19 cm

ISBN 978-3-86599-299-4

Buch
22,50 € inkl. MwSt.zzgl. Versandkosten

Anselm Haverkamp

Prof. Dr. Anselm Haverkamp lehrt Literatur und Philosophie in München und New York. Titel der letzten Jahre: »Shakespearean Genealogies of Power« (2010); »Die Zweideutigkeit der Kunst« (2012); Kommentar zu Hans Blumenbergs »Metaphorologie« (2013); »Baumgarten-Studien«, mit Rüdiger Campe und ...

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um bestmöglichen Service zu bieten.
Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten Datenschutz und Impressum.