19,90 EUR
Antje Baumann (Hg.), André Meinunger (Hg.)

Die Teufelin steckt im Detail

Zur Debatte um Gender und Sprache

Die Diskussion um die sogenannte geschlechtergerechte Sprache wird im deutschen Sprachraum seit den 1970ern geführt. Dabei geht es um sprachliche Erscheinungen wie das generische Maskulinum, das Pronomen man, das Binnen-I (FußgängerInnen), Paarformen (Wählerinnen und Wähler) oder Partizipialausdrücke (Studierende, zu Fuß Gehende).

Der Diskurs wird immer aggressiver geführt, auch mit Mut und Ironie, neuerdings auch mit Hass. Alte Argumente werden wiederholt, immer neue Vorschläge gemacht (dynamischer Unterstrich, Gender-Bindestrich-Stern), aber die Parteien sind scheinbar unversöhnlich.

So bleiben alte Fragen weiter offen:
– Kann Sprache geschlechtergerecht sein?
– Sind Frauen wirklich nur »mitgemeint«?
– Lässt sich das Problem mit Leitfäden für geschlechtergerechte Formulierungen lösen?

Das Buch mit Beiträgen ganz unterschiedlicher Autoren und Autorinnen liefert einen Überblick darüber, was derzeit an Argumenten vorgebracht wird: für eine Entemotionalisierung der Debatte.

  • Info

    Antje Baumann

    Antje Baumann ist Referentin für Sprachberatung im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.

  • Info

    André Meinunger

    André Meinunger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS) Berlin.

    • André Meinunger  

      Sick of Sick?

      Ein Streifzug durch die Sprache als Antwort auf den »Zwiebelfisch«

      broschiert, 176 Seiten
      12,80 EUR
    • André Meinunger  

      Sick of Sick?

      Ein Streifzug durch die Sprache als Antwort auf den »Zwiebelfisch«

      broschiert, 192 Seiten
      14,90 EUR

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.