Aleksandr Popov, Wolfgang Hagen (Hg.), Wladimir Velminski (Hg.)

RadiotelegrafieAusgewählte Schriften zur Erfindung des Radios

 

 

Herausgegeben von Wolfgang Hagen und Wladimir Velminski

 

 

Im Januar 1896 veröffentlichte Popov einen Artikel, in dem er das Schema des weltweit ersten Radioempfängers offenbarte. Im Juni 1896 patentierte Guglielmo Marconi eine Erfindung, die das Schema des zuvor in der Publikation Popovs veröffentlichten Geräts wiederholte. Diese Aktion bewog den russischen Wissenschaftler zu einer Reihe von Stellungnahmen, in denen er sein Prioritätsrecht verteidigte. Zwar wurde er dafür auf dem Pariser Elektrotechnischen Kongress im Jahr 1900 geehrt, im öffentlichen Bewusstsein gilt jedoch bis heute Marconi wegen seines Patents als Erfinder des Radios. Der Band versammelt die wichtigsten Veröffentlichungen Popovs, die bis heute unbekannt geblieben sind.

Buch gebunden

Spektren, Band 3

272 Seiten

12 x 19 cm

ISBN 978-3-86599-317-5

Buch
24,90 € inkl. MwSt.zzgl. Versandkosten
Derzeit nicht verfügbar Erscheint voraussichtlich im Herbst 2029.

Wolfgang Hagen

Wolfgang Hagen war langjährig in Rundfunkanstalten tätig (u. a. Gründer und Programmleiter Radio Bremen Vier, Leiter Kultur & Musik beim Deutschlandradio), habilitierte sich 2001 in Basel als Medienwissenschaftler und ist seit 2013 Professor für Medienwissenschaft an der Leuphana Universität ...

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um bestmöglichen Service zu bieten.
Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten Datenschutz und Impressum.