10,00 EUR
Wolfgang Hagen (Hg.)

Warum haben Sie keinen Fernseher, Herr Luhmann?

Letzte Gespräche mit Niklas Luhmann

»Die beiläufig-trockene Art, mit der er im Interview mit Alexander Kluge über Kollegen spricht, läßt jedesmal etwas Wesentliches aufblitzen.« Christian Geyer, FAZ

»… ein anregendes Interview-Buch, das ein neues Schlaglicht auf die Funktionsweise der Massenmedien wirft.« Matthias Eckoldt, DeutschlandRadio

Niklas Luhmann ist eine feste Größe in der geistigen Landschaft der Bundesrepublik Deutschland und mit seinen Werken weit über deren Grenzen hinaus bekannt. Als erster Professor wurde der Soziologe und Systemtheoretiker 1969 an die neugegründete Universität Bielefeld berufen, wo er bis 1992 tätig war. Drei der letzten Interviews mit dem 1998 verstorbenen Wissenschaftler gewähren den Lesern ungewöhnliche Einblicke in seine Biographie und sein Wirken. So lesen sich etwa die kritische Haltung zu den ersten Studentenprotesten oder die Äußerungen zu seinen verschrobenen Arbeitstechniken wie persönliche Offenbarungen. In dem vorangestellten Gespräch zwischen Dirk Baecker, Norbert Bolz und Wolfgang Hagen steht neben dem Spannungsverhältnis zwischen Soziologie und Massenmedien die Persönlichkeit Luhmanns im Vordergrund. Ein Buch, das mit Schlagfertigkeit und Präzision an einen großen Denker des 20. Jahrhunderts heranführt.

»Dieses kleine Buch, dre ›letzte Gespräche mit Niklas Luhmann‹ und eines über ihn, ist eine ausgezeichnete Einführung für Leser, die weder Systemtheorie noch Luhmann kennen. Aber auch Luhmann-Kenner werden hier möglicherweise nocht etwas über den 1998 verstorbenen Soziologen erfahren, was sie bislang in seinen Büchern nicht lesen konnten, weil biografische Intimität seine Sache nicht war.« Dieter Wenk, Textem

»Dieses Buch indes gehört in jedem Fall zu den empfehlenswerten Fernsehalternativen. Es regt zum Nachdenken ebenso an wie zum Lachen. Daher seien jedem, der sich auf Luhmann einlassen möchte (oder muss), diese Gesprächsaufzeichnungen wärmstens ans Herzl gelegt.« Kathrin Bierwirth

Warum haben Sie keinen Fernseher, Herr Luhmann?
Ableger Bd. 8
Februar 2011
144 Seiten, 12 x 19 cm, broschiert
ISBN 978-3-86599-070-9
  • Info

    Wolfgang Hagen

    Prof. Dr. Wolfgang Hagen, Jahrgang 1950, studierte Germanistik und Philosophie in Wien und Berlin. Von 1970 bis 1972 arbeitete er im Merve-Verlag Berlin. Er promovierte 1977. 1978 war er Kulturredakteur bei Radio Bremen, 1979 bis 1984 Redakteur und Moderator der Sendung »SFBeat« des SFB. Von 1985 bis 2002 arbeitete er zunächst als Leiter der Abteilung »Kultur Aktuell«, als Moderator von »Drei nach Neun«, dann als Gründungs- und Programmchef von »Radio Bremen Vier«, dem ersten Jugendprogramm der ARD. 2001 habilitierte Hagen sich an der Universität Basel. 2002 bis 2012 war er Leiter der Kultur- und Musikabteilungen sowie Leiter der Medienforschung im Deutschlandradio Kultur. 2003 begann er als Privatdozent für Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. 2012-2013 war Wolfgang Hagen zunächst Professor für Rhetorik an der Leuphana Universität Lüneburg, seit 2013 ist er dort Professor für Medienwissenschaft. Weitere Informationen auf www.whagen.de.

    • Wolfgang Hagen  

      Neudasein

      Zur sozialen Epistemologie digitaler Fotografie

      broschiert, 160 Seiten
      14,90 EUR
    • Aleksandr Popov, Wolfgang Hagen (Hg.), Wladimir Velminski (Hg.)  

      Radiotelegrafie

      Ausgewählte Schriften zur Erfindung des Radios

      gebunden, 272 Seiten
      24,90 EUR
    • Wolfgang Hagen (Hg.)  

      Warum haben Sie keinen Fernseher, Herr ...

      Letzte Gespräche mit Niklas Luhmann

      gebunden, 144 Seiten
    • Wolfgang Hagen (Hg.)  

      Was tun, Herr Luhmann?

      Vorletzte Gespräche mit Niklas Luhmann

      gebunden, 160 Seiten
      14,90 EUR

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.