Julian Jochmaring

Negative AmbientalitätElemente einer Medienphilosophie des Umweltlichen

In Medien-, Kunst-, Kultur- und Literaturwissenschaft lässt sich seit einiger Zeit eine umfassende ökologische Wende ausmachen. Begriffe wie Ambiente, Atmosphäre, Milieu und Umwelt sind zu Grundbegriffen sowohl von Theorie als auch damit verbundener ästhetischer und politischer Praktiken geworden. Julian Jochmaring schlägt demgegenüber das Konzept einer »negativen Ambientalität« vor, um die aktuellen ökologischen Theorievorhaben auf eine medienphilosophische Basis zu stellen. Im Zentrum stehen dabei die mediale Struktur von Umwelten, die Materialität des Umgebenden sowie die Konsequenzen für das Verhältnis menschlicher und nichtmenschlicher Lebewesen.

Buch Klappenbroschur

Reihe des Brandenburgischen Zentrums für Medienwissenschaften – ZeM

Verfügbar ab August 2022

332 Seiten

6 Abbildungen

15 x 23 cm

ISBN 978-3-86599-519-3

Buch
29,80 € inkl. MwSt.zzgl. Versandkosten
Verfügbar ab August 2022

Julian Jochmaring

Julian Jochmaring promovierte an der Universität Potsdam über (Medien-)Ökologien und war Lehrbeauftragter an der Universität Wien. Er war Fellow am Brandenburgischen Zentrum für Medienwissenschaft (ZeM) und des DFG-Graduiertenkollegs »Sichtbarkeit und Sichtbarmachung – Hybride Formen des ...

Das könnte Sie auch interessieren

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um bestmöglichen Service zu bieten.
Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten Datenschutz und Impressum.