11. Dezember 2018

Michael Hankes »Kommunikation – Medien – Kultur« in der [rezens.tfm]

Ausgabe 2/2018

Hier vorab zwei Ausschnitte aus David Krems’ Besprechung:

»Mit drei Begriffen durch die Menschheitsgeschichte: Michael Hanke analysiert die Bauart des Flusserschen Universums und hilft dabei, zu begreifen, wie der Pionier der Medienwissenschaft zu seiner charakteristischen Form des Denkens fand.«

»Die Stärke von Büchern wie dem vorliegenden ist es, dass sie Zusammenhänge aufzeigen, die allein vermittels der Originaltexte kaum zu erkennen sind. Anders ausgedrückt: Wer etwas darüber erfahren will, was Vilém Flusser über Kommunikation, Medien oder Kultur dachte, liest am besten Vilém Flusser. Wer darüber hinaus aber verstehen will, warum Flusser dachte, wie er dachte, findet in Michael Hankes Buch eine wertvolle Hilfestellung.«

Die gesamte Rezension ist hier online einsehbar.

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.