29. Januar 2020

Universelle Ruhe im Januar

Unser Newsletter im Januar

Ruhe ist eingekehrt in unseren Verlag, nach der Hektik des Dezembers hat sich der Sturm gelegt. Vorbei sind die Zeiten, in denen wir über Postschleck-Alpakas und Logistik-Esel fantasierten. Allmählich kehrt die Vernunft ein und wir werden Tag für Tag wieder zurechnungsfähiger. Diese postweihnachtliche Ruhe genießend, halten wir den Newsletter in entsprechender Kürze.

Eine Neuerscheinung haben wir zu vermelden, und zwar die »Universalenzyklopädie der menschlichen Klugheit«. Dass der an Gustave Flauberts »Universalenzyklopädie der menschlichen Dummheit« angelehnte Titel jeder Bescheidenheit trotzt, ist pure Absicht. Schließlich geht es bei dem von Markus Krajewski und Harun Maye herausgegebenen Band um nichts Geringeres als um eine Bestandsaufnahme des gegenwärtigen medien- und kulturwissenschaftlichen Denkens, seiner Figuren, Materialitäten, Kulturtechniken und theoretischen Subtilitäten. Das schöne Buch mit schmucker Stanzung enthält Beiträge auf Deutsch, Englisch und Französisch von unter anderem Anke te Heesen, Joseph Vogl, Hans-Jörg Rheinberger und Georges Didi-Huberman.

Gerne möchten wir Sie schon einmal zu einer Veranstaltung einladen: Am Abend des 20. Februars wird Marie Parakenings ihre »Berliner Tiere« im Artenschutztheater vorstellen (Lüneburger Straße 370, 10557 Berlin). Wir laden Sie herzlich zu dieser Lesung ein, bei der die Illustratorin und Autorin gemeinsam mit Wolfram Burckhardt einzelne Kapitel des »kleinen Guides für Naturbanausen und Stadtkinder« präsentieren und dessen Entstehungsgeschichte (möglicherweise buchstäblich) nachzeichnen wird. Eine genaue Uhrzeit werden wir noch bekannt geben.

Wir wünschen Ihnen vorerst einen entspannten Jahresbeginn und empfehlen zu diesem Thema noch zwei Titel: »Die Wiederkehr der Dinge«, herausgegeben von Friedrich Balke, Maria Muhle und Antonia von Schöning. Und »Putzen als Passion. Ein philosophischer Universalreiniger für klare Verhältnisse« von Nicole C. Karafyllis. Eine Lektüre für alle, die sich auf den nächsten Frühjahrsputz freuen – oder ihm mithilfe einer guten Ausrede (Lesen) entgehen wollen.

Herzliche Grüße
Ihr Wolfram Burckhardt
und das Team des Kulturverlags Kadmos Berlin